062 535 33 04
Vordemwald / Aargau

Migräne/Kopfschmerzen

Migräne ist eine neurologische Erkrankung unter der ca. 15% der Bevölkerung leidet. Migräne kann etliche Ursachen haben. Die genauen Ursache ist bis heute unbekannt. Allerdings gibt es Faktoren, welche eine Migräne auslösen (Trigger). Diese können sein: Stress, Schlafmangel, Menstruation, zu wenig getrunken, Wetterlage (Föhn), Reizüberflutung Welche Vorgänge im Gehirn die typischen Migränesymptome bewirken, ist nicht eindeutig geklärt. So scheinen bei einem Migräneanfall einige Nervennetze übermäßig stark erregt zu sein Migräneattacken können sehr unterschiedlich verlaufen. Ein Migräneanfall gliedert sich meist in bestimmte Phasen. Diese dauern unterschiedlich lange und müssen nicht zwingend alle auftreten. Mehrere Stunden bis zwei Tage vorher kann sich ein Anfall ankündigen.

Die Kopfschmerzphase des Migräneanfalls dauert mindestens vier Stunden und kann bis zu drei Tage lang anhalten. Danach sind Kopfschmerzen und weiteren Symptome der Migräne vollständig abgeklungen.

Spannungskopfschmerzen

Spannungskopfschmerzen werden durch psychische Spannungszustände, Wetterempfindlichkeiten oder auch durch lang dauernde gleichförmige Haltung, z.B. am Computer oder Schreibtisch ausgelöst. Es kommt zu Muskelverspannungen im Nackenbereich. Oftliegt auch eine nicht funktionierende Schmerzverarbeitung zugrunde, oder anders gesagt, man realisiert gar nicht, dass man schon ewig lange in einer ungesunden Position arbeitet. Spannungskopfschmerzen werden in der Regel besser, wenn der Kopf entlastet wird, das heisst, wenn man sich hinlegt.

Behandlung mit Neurofeedback

Neurofeedback trainiert das Gehirn, sich besser an Veränderungen anzupassen. Der Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung gelingt einfach, sodass Kopfschmerzen, welche durch Reizwechsel ausgelöst werden, viel seltener vorkommen. Oft verschwinden die Kopfschmerzen sogar ganz. Auch wird Stress nach einer Neurofeedbacktherapie vom Gehirn nicht mehr als so belastend empfunden, sodass es auch die Notpause (Kopfschmerzen) nicht mehr benötigt.

Behandlung mit Biofeedback

Migräne wird oft mit Biofeedback behandelt, da die Behandlung relativ einfach, schmerzfrei und sehr effizient ist. Bei der sogenannten Hämoenzephalographie wird die Durchblutung des frontalen Gehirns verbessert. Diese verbesserte Durchblutung ist schon nach wenigen Behandlungen spürbar und auch messbar. 60% der Migränepatienten berichten, dass sie bereits nach 6 Sitzungen eine deutliche Verbesserung spüren. 90% berichten nach Ende der Therapie, dass sich die Migränesymptome stark verbessert haben, zum Teil kaum mehr spürbar sind. Ein weiterer Vorteil des Hämoenzephalographie-Trainings besteht darin, dass keine lange Anamnese gemacht werden muss, sondern direkt mit dem Training gestartet werden kann.

Preise Neurofeedback Training gegen Migräne

Infogespräch 60 min
gratis
Einzelsitzung 60 min
120.- Fr.
Anamnese 120 min
180.- Fr.
Einzelsitzung 45 min
90.- Fr.
Trainingsmethode

Kundenstimmen

M. hat 1mal pro Woche Migräne. Er kommt von der Schule und verkriecht sich im dunklen Zimmer. Erst am nächsten Tag ist der Migräneschub dann vorbei. Probiert haben wir neben vielen Medikamenten schon allerlei alternative Methoden. Wirklich genützt hat leider nichts. Auch auf das Neurofeedbacktraining hat unser Sohn nicht positiv reagiert. Leider gab es keine Verbesserung. Erst als Roger das mit unserem Sohn das Biofeedbacktraining gemacht hat, kamen erste Erfolge. 3 Wochen ohne Migräne, was für ein Erfolg. Die Migräne ist leider noch nicht ganz verschwunden, doch hat sie sich in der Intensität verändert. Oftmals spürt S. auch den Anfang einer Migräne viel besser und kann sogar ab und zu sein Verhalten anpassen, sodass es gar nicht mehr zu einer Migräne kommt. Wir bleiben dran und hoffen, dass sich die Migräneattacken weiterhin reduzieren. Für unseren Sohn ist es aber schon jetzt ein Gewinn an Lebensqualität.
Mutter von S. 12 Jahre alt, m
Kopfschmerzen begleiten mich schon mein ganzes Leben. Zwar sind sie nicht sehr stark, dennoch stören sie mich immer wieder. Gerade in Stresssituationen oder leider auch in den Ferien reagiere ich verstärkt mit Kopfschmerzen. Ich ich schon regelmässig Medikamente nehmen muss, habe ich nach einer Alternative für meine Kopfschmerzen gesucht. Noch mehr Medikamente wollte ich meinem Körper nicht antun. So bin ich bei Roger Geisseler gelandet. Das Neurofeedbacktraining macht Spass und ich spüre, wie ich von Monat zu Monat belastbarer werde. Mein Schlaf hat sich verbessert und meine Kopfschmerzen melden sich nur noch sehr selten. Hätte nicht gedacht, dass ein Kopfschmerztraining so einfach sein kann.
Stefan, 45 Jahre